Checkmk
to checkmk.com
  1. Packen Sie das Gerät aus und überprüfen Sie die Lieferung auf Vollständigkeit.

  2. Schließen Sie das Gerät an. Für die Erstinstallation sollten Sie mindestens folgende Anschlüsse sicherstellen: Monitor an VGA-Anschluss, USB-Tastatur, Netzwerkverbindung (Anschluss: LAN1) und Stromversorgung.

  3. Während des Starts des Geräts werden Sie an der Konsole zur Initialisierung des RAID auffordert (Achtung: Alle Daten auf den Festplatten werden gelöscht!). Bestätigen Sie.

  4. Zum Abschluss des Starts wird die Statusansicht der Konsole angezeigt.

  5. Damit die Appliance zum Monitoring genutzt werden kann, müssen nun noch einige Einstellungen vorgenommen werden: Drücken Sie die Taste F1 und setzen Sie mit dem Konfigurationsmenü mindestens die folgenden Einstellungen: Netzwerkkonfiguration und Aktivierung der Web-Oberfläche

  6. Nachdem dies erledigt ist, können Sie auf die Web-Oberfläche der Appliance über deren IP-Adresse zugreifen: Geben Sie von einem an das Netzwerk angeschlossenen Computer über einen Webbrowser die URL http://<ipaddress>/ ein und melden Sie sich mit dem Passwort an, das Sie im vorherigen Schritt bei der Aktivierung der Web-Oberfläche vergeben haben.

  7. Laden Sie das Checkmk-Software-Paket für die Appliance als CMA-Datei von unserer Download-Seite herunter. Anschließend wählen Sie in der Web-Oberfläche der Appliance Check_MK Versions. In einem Schritt laden Sie das soeben heruntergeladene Software-Paket in die Appliance hoch und installieren es — wie es detailliert bei der Verwaltung der Checkmk Software-Versionen beschrieben ist.

  8. Erstellen Sie eine Instanz (site) mit der installierten Checkmk Software-Version: erneut über die Web-Oberfläche der Appliance, diesmal mit dem Knopf Site Management. Auch dafür gibt es eine ausführliche Anleitung bei der Verwaltung der Monitoring-Instanzen. Die Instanz startet nach dem Erstellen automatisch.

  9. Nun können Sie sich an der Checkmk-Instanz anmelden: über die URL http://<ipaddress>/<siteid>/ und mit den Zugangsdaten, die Sie beim Erstellen der Instanz selbst festgelegt haben.

  10. Um Dinge wie Namensauflösung und Senden von E-Mails zu ermöglichen, müssen Sie in der Web-Oberfläche der Appliance noch weitere Einstellungen vornehmen. Mehr dazu finden Sie bei den Grundeinstellungen in der Web-Oberfläche und den Geräteeinstellungen.

    Für einen ersten Start ist das aber noch nicht notwendig.

Checkmk steht nun für Sie bereit! Erfahren Sie im Schnelleinstieg ins Monitoring, wie es weiter geht.