Checkmk
to checkmk.com

1. Funktion

CEE Die Anbindung von ServiceNow steht nur für die Enterprise Editions zur Verfügung. Über die Plattform ServiceNow lassen sich unterschiedlichste Workflows abbilden und automatisieren (Stichwort ITIL), so auch die Weiterleitung von Checkmk-Benachrichtigungen an Benutzer. Die Integration läuft über die Instanz-URL und Login-Daten.

2. Konfiguration ServiceNow

Eine spezielle Konfiguration innerhalb von ServiceNow ist nicht erforderlich, es müssen lediglich Instanz-URL (gegebenenfalls in Form einer Custom-URL) und Benutzerdaten bekannt sein.

3. Konfiguration Checkmk

Wie Sie Benachrichtigungen im Allgemeinen in Checkmk einrichten, haben Sie bereits im Artikel über Benachrichtigungen erfahren. Für die Anbindung von ServiceNow gehen Sie in Checkmk nun wie folgt vor:

  1. Wählen Sie als Notification Method den Eintrag Servicenow (Enterprise only).

  2. Geben Sie unter ServiceNow URL Ihre Instanz-URL ein.

  3. Fügen Sie Benutzername und Passwort des erstellenden Benutzers hinzu.

  4. Unter Caller ID ergänzen Sie den Benutzernamen des betroffenen Benutzers. Es wird empfohlen, als erstellenden und betroffenen Benutzer denselben Benutzernamen zu verwenden. In der Inline-Hilfe von Checkmk finden Sie dazu genauere Informationen.

notifications servicenow

Alle weiteren Optionen dienen lediglich der Gestaltung des Inhalts der Benachrichtigung. Für die beiden ServiceNow-eigenen Optionen Urgency und Impact finden Sie in der in der Inline-Hilfe von Checkmk Links auf die jeweiligen Einträge in der ServiceNow-Dokumentation.

Zum Testen können Sie die Kommandos Fake check results und Custom notification verwenden.

Auf dieser Seite